ITH-Publikationen

Die Ergebnisse der ITH-Konferenzen werden seit 1966 in Sammelbänden veröffentlicht.

Bis zur 23. Linzer Konferenz (1987) wurden die ITH-Konferenzen vollständig, d. h. unter Einschluss der mündlichen Diskussion, protokolliert. Die Protokolle erschienen als eigene Reihe („Geschichte der Arbeiterbewegung / ITH-Tagungsberichte“) im Wiener Europaverlag. Nicht erschienen sind die Protokolle der 4., 5. und 7. Linzer Konferenz.

1988–1993 traten an die Stelle der bisherigen „ITH-Tagungsberichte“ Auswahlbände in der vom Ludwig-Boltzmann-Institut für Geschichte der Arbeiterbewegung herausgegebenen Reihe „Materialien zur Arbeiterbewegung“.

1994-1997 wurden die Tagungsbände in Ungarn gedruckt und von der ITH gemeinsam mit dem deutschen Verlag Calenberg Press Garbsen publiziert (Band 30-32).

Beginnend mit Band 33 (33. Linzer Konferenz, 1997) erschienen die Tagungsbände bis zu Band 47 (48. Linzer Konferenz, 2012) bei der Akademischen Verlagsanstalt Leipzig.

2013 entschied die ITH zukünftig ausgewählte Beiträge der ITH-Konferenzen auf Englisch im Rahmen eines Peer-Review-Bandes im Rahmen einer Kooperation bei Brill herauszugeben.

Band zur ITH-Konferenz 2017

Worlds of Labour Turned Upside Down. Revolutions and Labour Relations in Global Historical Perspective
Hrsg. von Pepijn Brandon, Peyman Jafari und Stefan Müller

mehr lesen

Tagungsband der ITH-Konferenz 2010

Arbeiter- und soziale Bewegungen in der öffentlichen Erinnerung: Eine globale Perspektive
Hrsg. von Jürgen Mittag und Berthold Unfried (unter Mitarbeit von Eva Himmelstoss)

mehr lesen