Mitglied werden
ith logo
René-Kuczynski-Preis 2006
an Alexander Nützenadel für sein Buch:

Stunde der Ökonomen. Wissenschaft, Politik und Expertenkultur in der Bundesrepublik
1949-1974. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2005 (Kritische Studien zur Geschichts-wissenschaft Bd. 166)

427 Seiten, ISBN 3-525-35149-6, EUR 49,90 (kartoniert)

Preisverleihung
Laudatio von Jörg Roesler

Die Jury des Vereins zur Vergabe des René Kuczynksi Preises hat als Preisträger für 2006 Alexander Nützenadel, Professor für Vergleichende Europäische Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder nominiert.

Nützenadel hat keine Dogmengeschichte der Bundesrepublik geschrieben. Ihn interessiert, welche Rolle die Auffassungen der Ökonomen in der (Wirtschafts-)politik spielten und inwieweit durch sie die Wirtschaftsentwicklung beeinflusst wurde. Im Mittelpunkt des Buches stehen „die Experten“, jene Wirtschaftswissenschaftler, die die Regierung berieten bzw. selbst für den Wirtschaftsbereich Regierungsämter übernehmen, von Erhard bis Schiller.
Das Buch macht deutlich, in welchem Maße traditionell vor allem politikgeschichtlich eingeordnete Ereignisse in der Wirtschaftsentwicklung begründet und wirtschaftspolitisch dominiert waren.
(Prof. Dr. Jörg Roesler, Mitglied der Jury)

Links:

Persönliche Homepage von Alexander Nützenadel

Mehr zum Namensgeber des Preises, Robert René Kuczynski